Serien-Pilotfilm (in Kooperation mit Passage Zustand Berlin)

MOSAIK. EinE manbox-detox-app

 

Jéjé, die semibekannte Rapperin und Emil:Ezra, die:der queere Performanceartist sind begeisterte User:innen des viral gehenden Mosaik, einer Detox-Patriarchy App, die sowohl als Tool für Persönlichkeitsentwicklung als auch als Ort des politischen Widerstands gefeiert wird. Doch die App wird antifeministisch unterwandert und es entfachen immer erbittertere Diskussionen darüber, ob sie zum Schutz der User:innen gecancelt oder aufrecht erhalten werden soll. Und dann geschieht in der realen Welt etwas, das auch den scheinbaren Safe Space der virtuellen Welt erschüttert.

 

 

Ein antisexistischer App Krimi aus einer Kooperation von Passage Zustand Berlin und theaterperipherie

 

 

Mitwirkende: Vedi Vanessa Emde (PZ), Noura Hafez (PZ), Daniela Fonda (tp), Amin Biemnet Haile (tp), Benjamin Cromme (tp), Arturo Tobia (PZ), Lisa Deniz Preugschat (tp)

  

Pilotfilm PREMIERE im Titania mit anwesendem Filmteam am

 

FR, 12.11.21 um 19.30 Uhr

 

*Da es sich um einen experimentellen Pilotfilm handelt, dürft ihr zahlen soviel ihr mögt und könnt :)  Unser Normalpreis liegt bei 12,-, gerne könnt ihr auch mehr geben, um die Entwicklung der geplanten Serie zu unterstützen.*

 

Warnung!

Diese Folge thematisiert Rassismus, Sexismus, Queerfeindlichkeit und Suizid. Sie enthält Erwähnungen sexueller (sexualisierter), körperlicher und seelischer Gewalt in der Kindheit. Zudem besteht sie teilweise aus schnellen Bildwechseln.