Supergrrrls

von Ute Bansemir & Jan Deck

Regie: Ute Bansemir

Premiere: 21. November 2013

 

Fünf Frauen von Anfang zwanzig bis Mitte vierzig begeben sich auf die Suche nach anderen Bildern, anderen Formen von Weiblichkeit und stehen vor der Aufgabe: Stereotype zertrümmern, Klischees zerschlagen, Rollenbilder demontieren. Sie treffen auf ihrem Weg andere Frauen: ein Model, eine Polizistin, eine Pornodarstellerin, eine Geschäftsfrau, eine Boxerin, eine Hebamme, Drag-Queens und -Kings, Feministinnen… Doch was charakterisiert Frau Sein im 21. Jahrhundert? Selbstverteidigung oder Sexualisierung? Selbstverwirklichung oder Selbstvermarktung? Aktivistin oder Aktionärin? Weiblichkeit oder Queering? Wellness oder Dirtyness?
Die Supergrrrls erzählen Geschichten aus weiblichen Biografien, nutzen eigene Erfahrungen, tauschen Rollen und Körper, kreieren bis zur Erschöpfung neue Identitäten. Die Suche wird zu einem Trip, der neben Momenten des lustvollen Tabubruchs, der Revolte, der Solidarität und der Leichtigkeit auch Niederschläge und Scheitern enthält. Tauchen doch immer wieder neue Klischees auf, schmerzen die Körper an allen Ecken und Enden, machen eigene und fremde Grenzen unendlich wütend, endet der ständige Entwurf eines neuen ICHs im Knock Out.

 

Bilder, News, Eindrücke von den Proben unter:

tp-supergrrrls.tumblr.com

 

mit: Antonia Jungwirth, Susanne Kaiser, Meltem Kilinc, Almut Poppinga, Silvana Morabito

 

Regie, Textfassung: Ute Bansemir

Ausstattung: Katja Quinkler

Dramaturgie, Textfassung: Jan Deck

Musikalische Leitung: Torsten Knoll

Licht: Jonathan Rosenbauer

Regieassistenz: Ewgenija Weiß

Regiehospitanz: Sina Dotzert, Magdalini Savvidou

Technik: Ralf Neumann, Daniel Cuberos

 

Kommende Termine im Titania: 10.12.17 im Doppelabend mit KameLions

Trailer: Miro Kania

Zur Einsicht in die Pressestimmen zu "Supergrrrls" klicken Sie bitte hier: